Herren III verlieren unglücklich gegen Neuenkirchen

Aufbau Torsten Wieland mit starken 17 Punkten - es reichte am Ende trotzdem nicht (Foto: Henning Stöbitsch)Die dritte Herrenmannschaft des OTB trat am vergangenen Sonntag gegen TuS Neuenkirchen an. Dabei mussten die Titans auf ihre Starting-Five Spieler Ebrecht und Theiner verzichten.

Doch die Heimmannschaft kam erstaunlich gut in die Partie. Die körperliche Überlegenheit der Gäste wurde durch konsequentes Ausboxen beim Rebound ausgeglichen. In der Offensive wurde der Ball geduldig kontrolliert, Turnover minimiert und die Abschlüsse konzentriert zum Abschluss gebracht. Das erste Viertel ging somit folgerichtig an die Titans: 15:13 nach 10 Minuten.

Kleiner Wermutstropfen: Der einzige etatmäßige Center Lietzijewitsch bekam bereits früh Foulprobleme und musste mit 3 persönlichen Fouls bereits in der 10. Minute auf die Bank. Die "ungelernten Center" Stöbitsch und Werth mussten nun gemeinsam mit Rienäcker die Frontcourtpositionen besetzen.

Der Gast aus Neuenkirchen kam so im Angriff mit den eigenen Centern leichter zum Korb und ging knapp in Führung. Doch insbesondere Wieland konnte immer wieder erfolgreich zum Korb durchziehen und Eisenhauer mit einer guten Trefferquote aus der Halbdistanz glänzen. Zur Halbzeit stand es somit nur 37:40.

Im dritten Viertel gelang dem OTB dann sogar der erneute Führungswechsel (Nach 30 Minuten 56:55). Als Stöbitsch mit einem Dreier und Lietzijewitsch mit einem Zweier die Titans in der 37. Minute mit 5 Punkten in Führung brachten (70:65), sah vieles plötzlich nach einer möglichen Überraschung durch die bisher zweimal in der Kreisliga sieglos gebliebenen Titans aus. Doch die Neuenkirchener wurden jetzt ihrer Favoritenrolle gerecht und konterten eiskalt mit einem 10:0-Lauf, der den Osnabrückern den K.O. versetzte und die Partie entschied. Am Ende hieß es 72:78 für den TuS Neuenkirchen.

Es spielten und punkteten für die Titans:
Wieland (17/1 Dreier), Lietzijewitsch (16), Eisenhauer (15/1), Nawrath (7/1), Rienäcker (7), Stöbitsch (5/1), Weinert (5), Werth, Püschel