Titans II mit knappem Auftaktsieg

Knapper Erfolg des zwOTB

In einem körperlich intensiv geführten Spiel konnte sich der zwOTB am vergangenen Wochenende gegen den MTV Lingen erfolgreich durchsetzen.

Mit 47:46 gewannen die Titans am Ende zwar denkbar knapp aber doch verdient. Wäre die Freiwurfquote nicht nahezu katastrophal ausgefallen (10/31 Treffer) hätte die Entscheidung allerdings nicht bis zum letzten Angriff warten müssen.

Besonders hervor tat sich beim OTB der Neuzugang der dritten Herrenmannschaft, Dmitry "Dimi" Zemtsov, der als Aushilfsspieler direkt zum Topscorer der zweiten Mannschaft avancierte.

Zum Spielverlauf: Zu Beginn hatten sich die Osnabrücker schnell abgesetzt (22:6 nach 13 Minuten), allerdings hielten im weiteren Spielverlauf die Gäste dagegen und konnten bis zur Halbzeit auf 17:25 aufschließen. Vor allem unter dem Korb wurden die Zweikämpfe hart geführt. Der erfahrene Schiedsrichter Hendrik Eichmeyer und sein junger Kollege Vennemann hatten das Spiel aber zu jeder Zeit im Griff.

Bereits hier im zweiten Abschnitt zeigte sich die Abschlussschwäche des OTB an der Freiwurflinie als bei den zahlreichen Fouls nur 3 von 12 Würfen durch die Reuse fielen.

Nach der Pause dann intensivierten die Lingener ihre Bemühungen und drehten kurzzeitig sogar das Spiel (28:25 nach 24 Minuten). Doch die Titans schüttelten die kurze Schwächephase ab und hielten dagegen, insbesondere Andre Schröer, der in den letzten 12 Minuten seine 8 Punkte erzielte.

Der letzte Abschnitt wurde so zum Krimi als die Führung mehrfach wechselte. In den letzten zwei Minuten gelang Lingen dann aber kein erfolgreicher Abschluss mehr und die Titans erzielten durch Dimi Zemtsov und Dirk Bölke die letzten entscheidenden Freiwürfe zum Erfolg.

Es spielten und punkteten:
Zemtsov (14/2 Dreier), Rölker (10), Schröer (8), Garthaus, T. (7), Jägler (3/1), Bölke (3), Steinbuß (2), Garthaus,H. , Schröder, Wiehemeyer