Lady Titans mit erfolgreichem Wochenende in Berlin

Kirsten Kubat und die Lady Titans bestritten erfolgreiche 'Berliner Wochen' (Archivfoto: Henning Stöbitsch)Berlin im Doppelpack stand für die Lady Titans von Coach Senger auf dem Programm vom vergangenen Wochenende. Nach dem starken Heimauftritt gegen den Tabellenführer Tiergarten ISC wollte man beim Berlinwochenende gleich hochkonzentriert nachlegen.

Zunächst traf man am Samstag dabei auf ALBA Berlin, denen man im Hinspiel nach starkem Spiel mit 51:64 unterlegen war. Erneut entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während man zur Halbzeit noch mit 37:39 im Rückstand war, fand der Gastgeber nach der Halbzeit keine Mittel mehr gegen die clevere Ballraumverteidigung der Lady Titans und musste sich am Ende deutlich mit 44:68 geschlagen geben.

Mit diesem Sieg sicherten sich die Lady Titans den direkten Vergleich und vorerst Platz 3.

Sonntag ging es dann im Sportforum Berlin munter weiter. Schnell legte man den Grundstein für den Sieg, der das gesamte Spiel über nicht in Gefahr geriet. Mit 57:38 hatte man nun den zweiten Sieg in der Tasche, der die Titans wieder auf Platz 2 der Tabelle brachte.

Mittlerweile ist der Kampf um die Meisterschaft wieder eng geworden. Die ersten 4 Teams sind nur einen Sieg auseinander und so kann es am Ende sogar zu einem 4er Vergleich um die Meisterschaft der 1. Regionalliga kommen. Jedoch steht zunächst eine dreiwöchige Spielpause an, ehe es am 27.2 zum Duell gegen den SC Rist Wedel kommt.

„Nur über konzentrierte und auf den Punkt gebrachte Verteidigung können wir ein so gutes Team wie Hamburg schlagen. Wir werden sehen, wie und ob der Gameplan aufgehen wird“ hält sich Trainer Roland Senger bedeckt. Erneut mit im Kader ist Lea Vatthauer, die dem Kader etwas mehr Breite geben soll.