Aus im DBBL Pokal – Fokus liegt jetzt auf Barmen

Pokalspiel bei den Bergischen Löwen (Teamfoto: Henning Stöbitsch)Es hat auch was Gutes. Der Fokus der OTB Titans kann nun voll und ganz auf die reguläre Saison gelegt werden. Mit einer schwachen Leistung verabschiedet sich der Aufsteiger gleich in der 1.Runde aus dem DBBL-Pokal. Mit 54-67 unterlag man verdient dem Ligakonkurrenten SG Bergische Löwen.

Bereits die Anreise gestaltete sich schwieriger als gedacht. Aufgrund von Staus fand man erst nach 4 Stunden Fahrt den Weg in die Halle und scheinbar führte die lange Anreise zu schweren Beinen. Mit 0-9 lag man schnell im Hintertreffen. Defensiv einen Schritt zu spät und offensiv verzettelte man sich in Einzelaktionen. Diesem Rückstand lief man nahezu das komplette Spiel hinterher. Zu selten schaffte man es den Ball vernünftig zu bewegen und somit einen guten Rhythmus zu erarbeiten.

„Ich möchte die Niederlage nicht überbewerten, aber wir müssen einfach eine höhere Intensität in der Verteidigung fahren. Heute ist es uns nicht ansatzweise gelungen auf einem anständigen Level zu verteidigen. Für Samstag erhoffe ich mir eine Reaktion.“ berichtet Coach Roland Senger.

Eine kurze Aufarbeitung ist angesagt, denn bereits am Samstag steht der 1.Spieltag der neuen Saison an. Barmer TV heißt dort der Gegner, der über eine lange Basketballtradition verfügt und bereits mehrere deutsche Meisterschaften feiern konnte. Das Team von Coach Lilia Rachmakow spielt zwar ohne ausländische Verstärkung, dennoch besticht man durch einen starken Teambasketball und mit erfahrenen Spielerinnen wie Wiebke Bruns und Franziska Goessmann bestens aufgestellt. Das Spiel wird ein echter Prüfstein für das Team der oberen Martinistrasse. Es gilt zu zeigen, dass man besser als zuletzt als Team spielen kann und über eine höhere Intensität ins Spiel zu kommen.

SG Bergische Löwen - Osnabrücker TB Titans 54:67 (20:10, 14:13, 16:14, 17:17)
Mercier 15/1, Schwartz 7, Pekol, Hechler, Sokoll-Potratz 5, Knopp, Schwarz 5/1, Müller 8, Seyer 2, Belanger 10, Jankowski 2