Die Titans nehmen Fahrt in der 2. DBBL auf

Der Spitzenreiter aus Wolfenbüttel zu Gast im OTB-DomeNachdem die Damen des OTB Osnabrück Janina Wellers von den GiroLive Panthers Osnabrück ausgeliehen haben, konnten die Titans zwei Siege in Folge verbuchen. 

Daran hatte der Neuzugang der OTB Titans einen großen Anteil. In beiden Spielen führte die 28 jährige Janina das Scoreboard nach Punkten an. Vor allem die überdurchschnittliche Treffsicherheit aus dem 2 Punkte Bereich mit 66% gegen Eintracht Braunschweig und unglaublichen 88% gegen TG Neuss Basketball Tigers war der Garant für diese Siege. Damit ist Janina Wellers voll in der Mannschaft angekommen und entlastet durch ihre Gefährlichkeit unsere beiden Spielerinnen von Übersee, Amencie Mercier aus Kanada und Elizabeth Belanger aus den USA.

Braunschweig die Vierte

Auswärtsspiel in Braunschweig

Zweimal gegen das erste Team und einmal gegen das zweite Team. Diese Spiele in der Vorbereitung gehören der Vergangenheit an und konnten erfolgreich bestritten werden. Nun treffen die OTB Titans unter Wettkampfbedingungen am Samstag erneut auf Eintracht Braunschweig.

Wie man so schön sagt, werden die Karten neu gemischt. Beide Teams dürften dabei auf ähnlichem Level agieren. Auf Braunschweiger Seite wird zudem US-Neuzugang Alayshia Hunter erwartet, die dem jungen Team von Coach Juliane Höhne Stabilität unter dem Korb verleihen soll. Die OTB Titans hingegen haben das Trainingspensum noch einmal nach oben geschraubt und verstärkt an der Offense gearbeitet. 

Derbyzeit im OTB

Abenteuer 2.DBBL - das erste Heimspiel ist gleich DAS Derby  (Foto: Henning Stöbitsch)

Basketballherz was willst du mehr. Das nennt man wirklich ein Derby. In der noch jungen Basketballgeschichte der OTB Titans trifft man diesen Samstag zu Hause auf den Stadtkonkurrenten den Girolive Panthers. Geschätzte 1km Luftlinie stehen zwischen den beiden Osnabrücker Traditionsvereinen, die nun erstmal in der 2.DBBL aufeinandertreffen.

Beide Teams starteten mit Siegen in die Saison und gehen somit mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen in das Spiel. Die Ziele beider Teams gehen jedoch weit auseinander. Die OTB Titans möchten möglichst schnell den Klassenerhalt schaffen und dabei seinen Osnabrückern die Chance geben sich auf hohem Niveau zu entwickeln, während der Gast mit gleich vier ausländischen Profis den direkten Wiederaufstieg anstrebt. Die Rollenverteilung scheint somit klar zu sein. Dennoch wird ein spannendes Spiel mit vielen Emotionen erwartet.

Aus im DBBL Pokal – Fokus liegt jetzt auf Barmen

Pokalspiel bei den Bergischen Löwen (Teamfoto: Henning Stöbitsch)Es hat auch was Gutes. Der Fokus der OTB Titans kann nun voll und ganz auf die reguläre Saison gelegt werden. Mit einer schwachen Leistung verabschiedet sich der Aufsteiger gleich in der 1.Runde aus dem DBBL-Pokal. Mit 54-67 unterlag man verdient dem Ligakonkurrenten SG Bergische Löwen.

Bereits die Anreise gestaltete sich schwieriger als gedacht. Aufgrund von Staus fand man erst nach 4 Stunden Fahrt den Weg in die Halle und scheinbar führte die lange Anreise zu schweren Beinen. Mit 0-9 lag man schnell im Hintertreffen. Defensiv einen Schritt zu spät und offensiv verzettelte man sich in Einzelaktionen. Diesem Rückstand lief man nahezu das komplette Spiel hinterher. Zu selten schaffte man es den Ball vernünftig zu bewegen und somit einen guten Rhythmus zu erarbeiten.

OTB Titans vor Pflichtspieldebüt

Das Team der 1.Damen startet in die Saison 2016/17 (Foto: Henning Stöbitsch)Das Warten hat ein Ende. Circa 8 Wochen Vorbereitung liegt hinter dem Aufsteigerteam von Coach Roland Senger. Unzählige und schweißtreibende Stunden hat das Team hinter sich und geht nun voller Motivation in das erste Pflichtspiel der Saison 2016/2017.

In der 1.Runde des DBBL-Pokals trifft man am Donnerstagabend auf die Bergischen Löwen. Wie nahezu alle Gegner eine völlige Unbekannte für die Titans. Dementsprechend liegt der Fokus hauptsächlich auf den eigenen Stärken. Über den Gegner ist lediglich bekannt, dass man sich mit zwei US-Amerikanerinnen namhaft verstärkt hat und somit nicht zu unterschätzen ist.

Lagebericht der 1.Damen

Anna Wahlen (links) - Die Abteilungsleiterin, langjährige Spielerin der 1. Damen, startet kommende Saison für die neu gegründete 2.Damenmannschaft gemeinsam mit Ilka Borst (rechts) (Archivfoto: Henning Stöbitsch)

Knapp 5 Wochen sind es noch bis zum Saisonstart des Liganeulings Osnabrücker TB. Die Titans stecken mitten in der Vorbereitung und der Kaderplanung. Mittlerweile zählt der Kader von Headcoach Roland Senger 10 Spielerinnen. Larissa Schwarz, Esther Knopp, Ezgi Pekol, Katrin Sokoll-Potraz, Teresa Placke und Birte Seyer sind aus dem letzjährigen Kader weiter an Bord. 
 
Vom Ligakonkurrenten Osnabrücker SC konnte die Innenspielerin Michelle Müller verpflichtet werden, die dem Frontcourt mehr Breite gibt. Dazu stößt vom TSVE Bielefeld Flügelspielerin Julia Dzeko und direkt vom College Forward Clara Schwartz ins Team. Angeführt werden soll das Team von der Kanadierin Amencie Mercier, die im letzten Jahr mit guten Statistiken die BSG Ludwigsburg zum Aufstieg in die 2.DBBL führte. Mit weiteren Spielerinnen stehen die Verantwortlichen der Titans kurz vor dem Abschluss, so dass Ende der kommenden Woche der Kader vorerst komplett ist. 
 

Die OTB Titans verstärken sich im Doppelpack

Michelle Müller und Julia Džeko (Foto: Henning Stöbitsch)Julia Džeko und Michelle Müller heißen die beiden neuen Gesichter, die Headcoach Roland Senger im Team der OTB Titans begrüßen kann. Ganz so neu ist jedoch ein Gesicht nicht. So spielte Michelle Müller bereits mehrere Jahre in der Jugend vom Osnabrücker TB.

Die 23-jährige Michelle Müller ist mit einer Körpergröße von 180 cm auf der 4 zu Hause und wird mit ihrer Vielseitigkeit den Backcourt um die erfahrene Katrin Sokoll-Potratz, Birte Seyer und Teresa Placke verstärken. Michelle spielte die letzten 4 Jahre für den lokalen Konkurrenten Osnabrücker SC in der 2. und 1. DBBL. Mit der Verpflichtung von Müller ist für Coach Senger die Kaderplanung auf der 4 und 5 zunächst abgeschlossen. „ Mit jetzt 4 Spielerinnen auf der 4 und 5 sind wir für die 2.DBBL gut aufgestellt. Ich vertraue unseren Spielerinnen und möchte allen die Chance geben, sich auf hohem Niveau zu beweisen, gibt der Coach zu Protokoll.

Lady Titans trotz Spielausfalls Tabellenführer

Die Lady Titans im ungewollten Wartezustand (Archivfoto: Henning Stöbitsch)Mangels Spielerinnen musste das Gästeteam vom SC Rist Wedel kurzfristig das Heimspiel der OTB Lady Titans absagen. Ob es aufgrund der terminlichen Situation ein Nachholspiel gibt, wird die kommenden Tage geklärt. 

Kaum spannender kann es dabei im Titelkampf der 1.RLN zugehen. Nach der überraschenden Niederlage von Tabellenführer Tiergarten beim OSC, haben nun die ersten 4 Teams 4 Niederlagen auf dem Konto.

Lady Titans mit erfolgreichem Wochenende in Berlin

Kirsten Kubat und die Lady Titans bestritten erfolgreiche 'Berliner Wochen' (Archivfoto: Henning Stöbitsch)Berlin im Doppelpack stand für die Lady Titans von Coach Senger auf dem Programm vom vergangenen Wochenende. Nach dem starken Heimauftritt gegen den Tabellenführer Tiergarten ISC wollte man beim Berlinwochenende gleich hochkonzentriert nachlegen.

Zunächst traf man am Samstag dabei auf ALBA Berlin, denen man im Hinspiel nach starkem Spiel mit 51:64 unterlegen war. Erneut entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während man zur Halbzeit noch mit 37:39 im Rückstand war, fand der Gastgeber nach der Halbzeit keine Mittel mehr gegen die clevere Ballraumverteidigung der Lady Titans und musste sich am Ende deutlich mit 44:68 geschlagen geben.

Mit diesem Sieg sicherten sich die Lady Titans den direkten Vergleich und vorerst Platz 3.

Fast schon ein Traditionsduell ...

Lady Titans sind gefordert gegen Hamburg-West (Foto: Henning Stöbitsch)... ist das Spiel der Lady Titans gegen die starke und erfahrene Mannschaft der BG Hamburg-West. Stets umkämpft und hochklassig waren in der Vergangenheit die Spiele gegen das sympathische Team um Centerin Seidenkranz.

Zuletzt schlugen die Hamburgerinnen sogar das Topteam und Aufstiegsfavoriten Alba Berlin und zählen zurecht zu den Titelfavoriten.

Beide Teams wollen weiter den Kontakt zum Tabellenführer Tiergarten halten und werden alles daran setzen mit einem Sieg das Spiel zu beenden. Nach der bitteren Niederlage gegen den OSC ist bei den Ladys Wiedergutmachung angesagt.

Seite 1 von 2