OTB-Damen bei NBV-Meisterschaft Ü35

Ü35-Meisterschaften

Zur ungewöhnlichen Spielzeit steigt am Dienstag, den 03.12. in der Sporthalle des Carolinum das Finalspiel um die NBV-Meisterschaft in der Altersklasse Ü35 weiblich.

Der Osnabrücker TB tritt auf RW Sutthausen, die in einer Spielgemeinschaft mit dem SVC Belm-Powe antreten und zum ersten Mal an den Ü35-Meisterschaften teilnehmen. Die OTBerinnen freuen sich, dass es dadurch zum ersten Mal einen Landesentscheid gibt – und dazu noch ein Derby! Der Sieger der Partie qualifiziert sich direkt für die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften, der Zweitplatzierte kann sich noch Hoffnungen auf einen Nachrücker-Platz machen, wenn aus den anderen norddeutschen Bezirken Meldungen offenbleiben.

Der OTB präsentierte sich zuletzt im Spielbetrieb in der Oberliga wieder in guter Form und kann auf ein eingespieltes Team zurückgreifen. Doch auch die Gegnerinnen aus Sutthausen und Belm, die diese Saison in der 2. Regionalliga bzw. in der Oberliga auflaufen, wollen die Meisterschaft für sich entscheiden und so können sich die hoffentlich zahlreich erscheinenden Zuschauer auf ein spannendes Osnabrücker Derby freuen.

Kleiner Tipp: Der Besuch des Spiels lässt sich optimal mit einem Abstecher auf den Osnabrücker Weihnachtsmarkt verbinden! Jump ist um 19.15 Uhr in der Sporthalle des Gymnasium Carolinum.

Team Ü35 OTB: Ilka Borst, Christiane Dorenkamp, Anke Düllberg, Kathrin Leiber, Natalie Mende, Sandra Mühlenberg, Joyce Noufélé, Andrea Thamm, Anna Wahlen, Uta Wielage, Claudia Wörmeyer

Titelverteidigung erfolgreich - Titans gewinnen erneut den NBV-Pokal

NBV-Pokalsieger 2019

Ein anstrengender Tag startete am Samstagmorgen bereits um 07:00 Uhr, als die Mannschaft sich auf den Weg nach Braunschweig, dem Austragungsort des Top-4, machte. Personell etwas dezimiert - David Vallo, Denzel Brito, Justus Kellersmann, Justin Niermeier, Hannes Campe und im ersten Spiel auch Philipp Lennartz konnten aus unterschiedlichen Gründen an diesem Wochenende nicht dabei sein - ging es bereits um 11:00 Uhr im Halbfinale los.

Hier spielten die Titans gegen den Oberliga-Aufsteiger TV Jahn Wolfsburg um den Einzug ins Finale. Mit sieben Spielern lies man von Beginn an keinen Zweifel daran, wer das Feld als Sieger verlassen sollte. Zur Halbzeit lag man mit 52:29 in Front. Anschließend schalteten die Titans einen Gang runter und die Wolfsburger schöpften mit einem 11:2 Lauf noch einmal kurz Hoffnung. Doch diese währte nicht lang. Die Titans zogen wieder etwas an und gewannen das Spiel recht ungefährdet mit 99:63.

OTB-Damen spielen um die Meisterschaft

Vorfreude auf das Meisterschaftsfinale: Ilka Borst, Andrea Thamm und Lina Darboten (Foto: Henning Stöbitsch)

Am kommenden Samstag (23.03.) kommt es um 15 Uhr zum Showdown in der Oberliga West. Als Tabellenzweiter trifft der OTB in heimischer Halle auf den aktuellen Spitzenreiter aus Bürgerfelde.

Beide Teams stehen mit 12 Siegen und einer Niederlage punktgleich an der Tabellenspitze und können die Meisterschaft mit einem Sieg für sich entscheiden.

Das hart umkämpfte Hinspiel, das in Bürgerfelde mit vier Punkten in der Verlängerung an die Gastgeber ging, lässt vermuten, dass sich beide Teams auch diesmal nichts schenken werden und dass die Zuschauer wieder auf ein spannendes Spiel hoffen können. Die Titans wollen, anders als im Hinspiel, in dem nur 56 Punkte erzielt werden konnten, ihre offensive Stärke besser ausspielen. Gegen das defensivstärkste Team der Liga sicherlich kein leichtes Unterfangen…

Titans unterstützen Aufbau einer Basketballabteilung in kamerunischen Sportverein

Anna Wahlen und Joyce Noufélé

Um den Verein "Association Sportive Jeunes Talents" aus der kleinen Studentenstadt Soa, unweit der Hauptstadt Jaunde, beim Aufbau einer Basketballabteilung zu unterstützen, haben sich die Titans von nicht mehr benötigten Trainingsmaterialien getrennt, die in wenigen Wochen per Container den Weg nach Afrika machen werden!

Titans legen vor Rückrundenstart personell noch einmal nach

Lennart Sommerhage kehrt zurück zum OTB (Archivfoto: Henning Stöbitsch)

Am kommenden Samstag, den 12.01.2019, steht für die OTB Titans in Hannover der Start in die Rückrunde an. Doch vorher können wir noch eine erfreuliche Nachricht vermelden. Lenny Sommerhage kehrt zum OTB zurück!!

Der vor der Saison zum TV Ibbenbüren gewechselte Flügelspieler wird in der Rückrunde seine Schuhe wieder für die Titans schnüren. Lenny wird dem Team von Chad Prewitt sofort weiterhelfen können, denn er kennt die Mannschaft und das Umfeld schon aus den letzten Jahren, in denen er mit den Titans einige Erfolge, wie den Aufstieg in die 2. Regionalliga oder den Gewinn des NBV-Pokals feiern konnte. Außerdem ist Lenny ein sehr guter Dreierschütze und ein ausgezeichneter Verteidiger.

Titans-Damen nach 5 Spielen ungeschlagen

Ilka Borst mit Zug zum Korb (Foto: Henning Stöbitsch)

Die OTB-Damen stehen nach 5 Spielen in der Oberliga auf Platz 2 der Tabelle und können sich so über einen gelungenen Start in die Saison freuen. Über ihnen ist nur der Bürgerfelder TB platziert, der mit einem Spiel mehr auf dem Konto ebenfalls noch keine Niederlage zu verzeichnen hat.

Die letzten beiden Spieltage in der mit 8 Teams relativ dünn besetzten Weststaffel der Oberliga dürften somit für die OTB-Ladies nochmal richtig spannend werden!

Titans beenden Negativserie im OTB Dome

Denzel Brito umringt von der Logabirumer Defense  (Foto: Henning Stöbitsch)

Nach vier teilweise sehr knappen Niederlagen in Folge konnten die OTB Titans am gestrigen Samstagabend einen hart umkämpften Heimsieg einfahren. Vor heimischem Publikum behielt des Team von Coach Chad Prewitt die Oberhand und konnte die angereisten Gäste aus Logabirum mit 85:80 bezwingen.

Die im ersten Viertel herausgespielte 8-Punkte-Führung verspielten die Titans im zweiten Viertel wieder, sodass bereits beim Halbzeitstand von 38:39 deutlich wurde, dass eine knappe zweite Hälfte folgen würde.

Weiterer Neuzugang vom OSC: Jonas Flint

Jonas Flint (Foto: H.Stöbitsch)

Nach dem Rückzug der 1. Herrenmannschaft des OSC’s vom Spielbetrieb in der Bezirksoberliga, wechselt mit Jonas Flint ein weiterer Spieler die Farben innerhalb Osnabrücks. Neben Thomas Strunk und Hendrik Wiegard ist Jonas schon der dritte Spieler, der vom Kooperationspartner OSC kommt.

Auch OTB-Trainer Chad Prewitt war dort im letzten Jahr an der Seitenlinie aktiv und kennt Jonas bereits sehr gut. Er ist ein zuverlässiger Spieler, der immer vollen Einsatz gibt. Er gibt unserem Kader noch mehr Tiefe und soll insbesondere auf der Position 3 zum Einsatz kommen. Im Training hat er bereits gezeigt, dass er keine Probleme haben wird, sich im Team einzufinden.

Thomas Strunk (vorerst) letzter Neuzugang bei den Titans

Thomas Strunk (Foto: H.Stöbitsch)

Mit Thomas Strunk vermelden die OTB Titans ihren (vorerst) letzten Neuzugang für die Saison 2018/19. Der Flügelspieler, der in den letzten beiden Jahren bei den Red Devils Bramsche und beim OSC gespielt hat, hat Trainer Chad Prewitt im Training mit guten Leistungen überzeugt. Bei den Titans soll Thommy auf den Positionen 2 und 3 eingesetzt werden.

Athletik und Schnelligkeit sind Attribute, die ihn auszeichnen. Diese soll er vor allem in der Defense ausspielen, um den Titans hier weitere Sicherheit zu verleihen. Aber auch in der Offense ist er durch seine Schnelligkeit beim Zug zum Korb nur schwer aufzuhalten.

Christoph Barkhau kommt aus der zweiten Mannschaft

Christoph Barkhau (Foto: H.Stöbitsch)

Mit Christoph Barkhau steht den Titans ein weiterer Big Man für die Saison 2018/19 zur Verfügung. Der 2,05m große Center spielte in der letzten Saison noch für die zweite Mannschaft der Osnabrücker, half aber in der Zeit auch schon bei der ersten Herrenmannschaft aus. Vor allem im Top 4 des NBV-Pokals war er eine wichtige Unterstützung und konnte zum Sieg des Pokals beitragen.

In der Vorbereitung hat Christoph sich richtig reingehängt und sich so für die erste Mannschaft empfehlen können. Auf den großen Positionen haben die Titans nun fünf Spieler, die größer als 2 Meter sind. Somit hat Trainer Chad Prewitt hier die Qual der Wahl.